Mittwoch, 29. März 2017

Blogtour "Schneegestöber und Herzgewitter"


Herzlich Willkommen zu Tag 3: Patchwork-Familie


Schneegestöber und Herzgewitter


von
 Nicole S. Valentin
Als Nina Brüggemann sich dazu entschließt, die Weihnachtstage bei ihrer kranken Tante zu verbringen, hat sie auf keinen Fall damit gerechnet, dass sie Leon Steinbach über den Weg laufen wird. Ausgerechnet Leon, den sie einmal über alles geliebt hat und der sie vor neun Jahren betrog. Damals ist sie geflüchtet. Vor ihren verletzten Gefühlen, ihrem gebrochenen Herz, aber vor allen Dingen vor Leon selbst. Doch jetzt scheint er alles daran zu setzen, Nina wieder für sich gewinnen zu wollen. Dass Leon ihr Herz noch immer höher schlagen lässt, ändert leider nichts an der Tatsache, dass er inzwischen verheiratet ist … allerdings ist dieses Mal eine Flucht vor ihm unmöglich.

https://www.amazon.de/Schneegest%C3%B6ber-Herzgewitter-Nicole-S-Valentin/dp/1544090935/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1490638746&sr=8-2&keywords=schneegest%C3%B6ber+und+herzgewitter





Patchwork-Familie 

Was ist eine Patchworkfamilie?
Früher sprach man oft von Stiefmutter, Stiefvater oder der 'neuen' Familie. Das hat alles einen ziemlich unschönen Beigeschmack. Heutzutage ist der Begriff 'Patchworkfamilie' an diese Stelle getreten. Die Patchworkfamilie bezeichnet eine Familie aus Vater, Mutter und mindestens einem Kind. Allerdings stammt das Kind nur von einem Elternteil ab. Die Patchworkfamilie ist ein Konstrukt der Scheidungen. Paare trennen sich, finden neue Partner, sind aber nicht mehr allein, sondern haben Kinder im Gepäck. Diese neuen Familien sind bunt zusammengewürfelt - und genauso bunt gestaltet sich das Familienleben. Selten geht es auf Anhieb gut, wenn sich ein Kind an die neue Stiefmutter oder den Stiefvater gewöhnen muss. Kommen Stiefgeschwister ins Spiel, wird’s noch ein bisschen schwerer. In solchen Momenten bekommt der Wortteil 'work' (Arbeit) in Patchworkfamilie eine ganz neue Bedeutung. Damit die neue Familie funktioniert, sich alle wohlfühlen und miteinander auskommen, ist ganz schön viel Arbeit nötig.


50 Prozent aller in Deutschland geschlossenen Ehen werden innerhalb der ersten sieben Jahre wieder geschieden. Mehr als die Hälfte aller geschiedenen Mütter und Väter haben nach einem Jahr wieder einen Partner: Eine Stieffamilie entsteht, in der mindestens ein Elternteil nicht der leibliche Elternteil eines Kindes ist. Patchwork-Familie heißt das bunte Familienleben neudeutsch, weil die Herkunft der einzelnen Teile ebenso unterschiedlich ist wie bei dem namensgebenden Flickenteppich.

Ein buntes Zusammenleben

In Patchwork-Familien gibt es viele Variationsmöglichkeiten: Stiefvaterfamilien, Stiefmutterfamilien, Familien mit gemeinsamen Kindern und Stiefkindern, solche, ind denen die Kinder dauerhaft leben und solche, bei denen die Kinder nur zeitweise zu Besuch sind.
74 verschiedene Zusammensetzungsmöglichkeiten unterscheiden Familienforscher. Gemeinsam ist ihnen allen, dass zu dem leiblichen Elternteil ein neues hinzutritt - und mit ihm oft zahlreiche Konflikte.

Wieder eine "richtige" Familie

Frisch verliebte Eltern sind oft überschwänglich, wenn sie einen neuen festen Partner gefunden haben. Oft sind sie fest davon überzeugt, dass ihre Kinder das neue Familienmitglied mit offenen Armen empfangen werden. Aber Kindern fällt es oft schwer, einen neuen Partner der Eltern zu akzeptieren. Dies gilt vor allem dann, wenn das neue Elternteil als "Ersatz" für das nicht länger im gleichen Haushalt lebende Elternteil präsentiert wird.
Die Sehnsucht, wieder eine "richtige" Familie zu sein, ist auch bei Kindern ausgeprägt, allerdings hoffen diese oft noch auf eine Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes. Der Einzug eines neuen Partners macht ihnen schmerzhaft bewusst, dass die erste Familie unwiederbringlich aufgelöst ist.

Wie akzeptiert ein Kind das Leben als Patchworkfamilie leichter?

Eine neue Beziehung heißt ein neuer Partner für das Elternteil, ein neuer Erzieher für das Kind, oft ein neuer Freundeskreis und vielleicht sogar eine neue Umgebung. So viel Neues braucht Zeit. Viele Familien machen den Fehler, dass sie am Anfang zu große Erwartungen in die neue Familie setzen. Sie denken, kaum ist der neue Partner eingezogen, können sie in perfekter Harmonie leben. Meist platzt diese Illusion wie eine Seifenblase und die Partner müssen sich über den Widerspruch von Vorstellung und Realität erstmal bewusst werden. Wer zu schnell auf Normalität drängt, überfordert damit oft die Kinder, den Partner und auch sich selbst.
Am Anfang einer Patchworkfamilie stellen sich deshalb Fragen: Wann stelle ich den neuen Partner meinen Kindern vor? Wann können wir zusammen ziehen? Hier gibt es keine Patentformeln. Wichtig ist nur, dass Sie dem Kind genügend Zeit geben. Ihr Kind fühlt sich vielleicht übergangen, wenn es Ihren neuen Partner zum ersten Mal morgens im Bad trifft. Unternehmen Sie gemeinsame Ausflüge und führen Sie den Partner ganz behutsam in die Familie ein.

Gewinnspiel <3 Gewinnspiel <3 Gewinnspiel





2x1 Überraschungspaket

Gewinnspiel Frage: 
In welcher Familienform lebst Du? 
bitte Kommentiert fleißig, ich freue mich auf eure Antworten <3 


Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 2.4.2017 um 23:59 Uhr.


Natürlich habe ich hier noch die weiteren Termine für euch!!
Blogtour vom 27.3. - 3.4.2017
Tag 1: Nicole S. Valentin und ihr Buch "Schneegestöber und Herzgewitter" Alexandra M. Richter
https://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Frichteronweb.de%2F&h=ATNcX7T5WEYl2Kt2LRDgXBOMlFvskTe7cW-PHIfy1o3CeCNn3FV9FiCpsLKS4UOCUlhuB_NtIBKzjBRpZ-lQoFjunjQFK_5DmRhgZEHR3UyWlGu5CyFuf06H_SrLxmN8ExVRFA

Tag 2: Vertrauensbruch in Beziehungen (Fremdgehen) Michaela Fränzer
https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fbuecherschmoeker.wordpress.com%2F2017%2F03%2F28%2Fblogtour-schneegestoeber-und-herzgewitter-von-nicole-s-valentin-tag-2-vertrauensbruch-in-beziehungen%2F&h=ATOO2S9vbueKDzGGlP_l7tBfX67LdHxAAZaop3WhF9QDQ1Eu_T56lLzgrLtW8U3gL3mHhgw3D1EcD8nKfFXWH2-6YFcQ9yxw9YOSusaycUFBifrDWF1aCJzuHCh0c-rSZh9AyA
Tag 3: Patchwork-Familie Silvia Röttges

Tag 4: Kinder (Anlaufstellen für diese , hier denke ich an Einrichtungen wie den Fuchsbau) Nadja Bickhardt : https://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fbookwormdreamers.blogspot.com%2F2017%2F03%2Fkinder-blogtour-schneegestober-und.html&h=ATO9bvqx71QUujHfPXli7lYivFmQtR7TDb8k84RThO1P3AH2cMmN6Bv0ub6vEJizCX5fvQ-3q4dkGDLyjlmphDlFJ99XiPcai5qgl7n6Z3GbQHHHY2vqbiPdFmwVA0EuTeypbw

Tag 5: Taubheit und Gebärdensprache Barbara Häcker

Tag 6: Kann eine Liebe erneut aufflammen? Ricky Sewina
https://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.tasty-books.de%2Fkann-eine-liebe-erneut-aufflammen-blogtour-schneegestoeber-und-herzgewitter-tag-6%2F&h=ATMV8Pae_8AmgYPjkPPmklj7gGsGXpGAgssQPw2ua2rCeNENeoWDs0ND3OwNEoE4f2cktaAqTm2CDHBLVXU9wcGArNDBCPkjLBY1ciSlP9WBSa9YLrUoG_IS49jf_rT_6zs_PQ

Tag 7: Beziehung (Familie/Freunde mischen sich ein, Missverständnisse, Probleme) Claudia Tramann
 http://buecherjunky,de/blogtour-schneegestoeber-und-herzgewitter-tag-7
Tag 8: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Kommentare:

  1. Ich lebe in der Formation: Single Mutter mit Kind!
    Und so eine Patchwork Familie wäre für mich ja mal gar nichts.
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Ich lebe gemeinsam mit meiner Tochter und finde eine Patchworkfamilie gar nicht so abwegig. LG Doreen

    AntwortenLöschen
  3. Ganz klassisch - Paar mit Kindern.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und guten Tag,

    erst einmal wieso kann man und soll man als Patchworkfamilie nicht zusammen glücklich werden und sein. Gibt sicherlich am Anfang kleine-und große Probleme.

    Aber jeder hat noch ein Leben vor einer, möglichen neuen, besseren und glücklichen Beziehung. Und da gehören mögliche Kids auch dazu.....allemal besser als dieses Wort was besonders Männer gerne benutzen in Kontaktanzeigen.....ohne Altlasten...

    Ich selber als Ehepaar mit Kindern.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich lebe aktuell mit meinen Eltern und meinem Opa zusammen :)

    LG

    AntwortenLöschen