Samstag, 23. September 2017

Buchempfehlung Thunder and Lightning: Im Auge des Sturms

Thunder and Lightning: Im Auge des Sturms
von
Sally Thomas
„Wollte ich wirklich zurückkehren in diesen verdammten Ort? Zurück zu den Menschen, die mir mein Leben zur Hölle gemacht hatten? Sieben lange Jahre war ich nicht mehr dort gewesen ...“
An dem Tag, als Quinn West zurückkehrt nach Cougar Lake, ist er von Rache getrieben und voller Wut gegenüber denen, die ihn für eine Tat verantwortlich gemacht haben, die er nicht begangen hat. Er will die wahren Schuldigen finden, doch das ist gar nicht so leicht, denn auf ihn wartet sein ehemals bester Freund Jack, der ihm wegen genau dieser Tat ans Leder will. Alle Welt scheint gegen Quinn zu sein, doch dann bekommt er plötzlich Hilfe von jemandem, mit dessen Unterstützung er nicht gerechnet hat: Jacks Schwester Jezebel! Weiterer Ärger ist vorprogrammiert …
Taschenbuch ca. 350 Seiten ca. 78.000 Wörter
Einzelband, in sich abgeschlossen
https://www.amazon.de/Thunder-Lightning-Im-Auge-Sturms-ebook/dp/B075VDVVLW/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1506186940&sr=1-1
Meine Rezi für Sally Thomas 
Das Cover ist von der Autorin wieder unglaublich toll ausgewählt und sehr schön gestaltet. Ein absoluter Eyecatcher 
Man merkt mit wie viel Liebe und Mühe die Autorin an diese Story gegangen ist. Schon das Cover ist mit viel Liebe zum Detail erstellt.
Passend zur Story, sehr sexy und ansprechend, genau richtig um das Kopfkino anzuregen!
Der Klappentext ist sehr gut geschrieben, er spricht an, er macht Lust auf diese Story ohne zuviel zu verraten! Schon der Klappentext verspricht Spannung und große Gefühle.
Ich möchte diese Story nicht spoilern, mache ich nie. Ihr solltet sie unbedingt selber lesen! Ich kann sie euch nur ans Herz legen! Sie ist der Wahnsinn und ihr werdet Quinn, Jack und Jez lieben!
Der Schreibstil dieser Autorin ist Wundervoll, er ist flüssig, er ist so voller Gefühl und reißt dich mit beim lesen. Er berührt mich, er bewegt mich und die Emotionen in allen Varianten strömen auf mich ein.
Jung, Zeitgemäß, eine unglaublich gelungene Ausdrucksweise!
Toll, die Erzählweise,nämlich die des Ich Erzählers ,die Perspektive jeweils aus Quinns , Jack's und Jez Sicht ist super toll umgesetzt, so das man mitten drin ist.
Die Protagonisten werden nicht nur Beschrieben, die Autorin erweckt diese mit ihren Worten in meinem Kopf zum Leben!
Ich habe mit ihnen gelitten, habe mich mit ihnen gefreut, sie haben mich bewegt, berührt und total umgehauen! Und habe mich beim Lesen gefühlt als sei ich mit ihnen auf der Ranch.
Mein Fazit?
Ich bin Sprachlos, weiß gar nicht was ich sagen soll!
Diese Story ist ein absolutes Herzbuch!
Wundervoll geschrieben, bewegend, Berührend, mitreißend!
Atemberaubend, Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Sally Thomas hat mich mit ihren geschriebenen Worten mitgenommen in eine andere Welt!
Für mich ist diese Story ein absolutes Lese- Highlight  die eigentlich viel mehr als 5 Sterne verdient hat!
Wow...Wahnsinn!

Samstag, 16. September 2017

Regenbogenküsse von Isabella Lovegood




Regenbogenküsse: Prickelnder Liebesroman (Zimmer frei für die Liebe 6) 

 
Leseprobe ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

„Hast du wieder Schmerzen?“, fragte Leon, als er Clemens dabei beobachtete, wie er den Nacken dehnte und und mit den Schultern kreiste.
„Ja. Ich muss mir wirklich einen Ausgleichssport suchen, bei dem die Muskeln gleichmäßig beansprucht werden. Das ständige Sitzen tut mir überhaupt nicht gut.“ Er beugte sich nach vorne und richtete sich langsam, Wirbel für Wirbel, wieder auf.
„Über ein Rudergerät haben wir doch schon öfters gesprochen. Damit kann ich auch trainieren.“
Clemens lächelte. „Du bist doch ohnehin stark wie ein Bär.“ Er trat an ihn heran und befühlte mit sichtbarem Wohlgefallen Leons Muskeln. „Bei mir ist das was anderes. Ich muss mich ja für dich fit halten.“ 
Leon umarmte ihn. „Fit ist gut, aber mach es für dich selbst. Für mich bist du goldrichtig, so wie du bist!“ Er zog ihn noch näher und umarmte ihn. Sein Kuss war liebevoll und sanft. Clemens lächelte. „Du bist so ein Lieber. Weißt du, dass ich mich jeden Tag darauf freue, dass du zu mir nach Hause kommst?“ Er legte seine Stirn an Leons. 
„Ja, das lässt du mich spüren. Und ich bin erst wirklich vollständig, seit wir zusammen sind.“ Clemens strich zärtlich über Leons kurzen, weichen Bart, dann legte er ihm die Hand in den Nacken. Dabei verzog er ein wenig das Gesicht.
„Tut es so weh?“, erkundigte sich Leon besorgt.
„Wenn ich versuche, den Arm zu heben, schon.“ 
„Soll ich dich massieren? Das könnte helfen.
„Das wäre super! Im Sitzen oder im Liegen?“
„Leg dich hin. Das ist für uns beide bequemer.“
Clemens legte sich nackt auf den Bauch, Leon hockte sich über sein Becken. Er griff nach der Flasche mit dem Massageöl und träufelte reichlich auf seine Handfläche. Durch Händereiben erwärmte er es, bevor er es auf den Schultern seines Liebsten verteilte. Aufmerksam fing er an, die Muskeln entlang zu streichen, um die Verspannungen zu finden. 
„Aaauuu“, stöhnte Clemens, als er die ersten Verhärtungen entdeckte und behutsam knetete. 
„Zu fest?“
„Nein, mach nur. Ich bin schon still ...“
Sorgfältig massierte Leon die Muskeln, bis sie sich nach und nach entspannten. Als Schultern und Nacken warm und weich waren, strich er mit fließenden Bewegungen die Arme abwärts. Dann griff er wieder zum Öl und widmete sich dem Rücken. Auch die Muskelstränge entlang der Wirbelsäule fühlten sich verspannt an und vertrugen einiges an Massage. Hier arbeitete er mit den Handballen. Leon nahm sich vor, den Kauf des Rudergeräts zu forcieren. Er selbst bewegte sich den ganzen Tag. ‚Für mich wäre es die Hölle, so viel am Computer sitzen zu müssen. Kein Wunder, dass Clemens das auf Dauer nicht aushält!‘ Liebevoll, aber mit Nachdruck, knetete er ihn durch. 
Er rückte ein wenig weiter Richtung Füße und hatte nun die runden, wohlgeformten Pobacken vor sich. Als er auch hier anfing, Öl zu verteilen, fragte Clemens: „Bin ich hier auch verspannt?“ Er klang etwas undeutlich, weil sein Gesicht halb im Kissen lag.
Leon grinste. „Soll ich aufhören?“
„Das habe ich nicht gesagt. Ich vermute, jetzt könnte es richtig angenehm werden.“
‚Ich hoffe, es wird mehr als das‘, dachte er schmunzelnd. Er strich den Rücken entlang der Seiten hinauf, so weit das in der veränderten Position möglich war, und kehrte mit fließenden Bewegungen zum Po zurück. Gründlich knetete er die Gesäßmuskeln durch, bis sie sich warm und entspannt anfühlten. Bewundernd umfasste er die runden Hälften, drückte sie ein wenig zusammen und zog sie auseinander. Die braun-rosige Rosette wurde sichtbar und Leon strich mit den öligen Fingern sanft durch die Spalte. Er erreichte den Hodensack gerade eben mit den Fingerspitzen. Ein leichter Schauer durchlief Clemens und spornte Leon an, die Hand noch weiter zu strecken und ein wenig zu bewegen. An seinen Oberschenkeln spürte er, dass sein Liebster vergeblich versuchte, die Beine zu spreizen. 
Er ließ die hellen Halbkugeln kreisen und hatte sein Vergnügen daran. ‚Er hat einen so schönen Arsch‘, stellte er bewundernd fest. ‚Und er greift sich unheimlich gut an.‘ Er träufelte ein wenig von dem Massageöl in den Spalt dazwischen und verteilte es mit den Fingern. Blitzschnell drang er ein klein wenig mit der Fingerkuppe in die enge Öffnung ein und war schon wieder weg. Eine Weile spielte er so mit Clemens und mit der Lust und dem Verlangen, das er in ihnen beiden weckte. Die beschleunigte, flache Atmung und der leichte Schweißfilm, der sich auf dem Rücken bildete, verrieten Clemens. Leons Unterhose war schon reichlich eng und er fragte sich, wie sein Liebster überhaupt noch auf dem Bauch liegen konnte. 
„Aus ... Geh runter von mir! Ich ... Oh Gott, ich bin sowas von geil.“ 
Leon beeilte sich, dem Wunsch zu entsprechen. Rasch streifte er das letzte Kleidungsstück ab. 
„Leg dich hin ... auf die Seite ...“ Bereitwillig überließ er Clemens das Kommando. Sein Gesicht war leicht gerötet und die Augen schimmerten dunkel vor Erregung. Er griff zur Ölflasche und träufelte es direkt auf seinen eigenen Schwanz. Dann schmiegte er sich an Leons Rücken. Schon spürte der den heißen, harten Kolben, der in seine Po-Ritze drängte. Beide stöhnten auf, als er ihn fordernd über seinen Anus gleiten ließ. Clemens war hochgradig erregt und Leon machte sich schon darauf gefasst, dass er nicht viel Zeit bekommen würde, sich anzupassen. Doch dann war da ein Finger, der ihn streichelte, eindrang, sich zurückzog, erneut eintauchte. Ein Zweiter kam hinzu. Sie dehnten sein enges Loch. Leon stöhnte und drängte sich ihnen entgegen. Er war bereit. Das spürte auch Clemens. Mit beharrlichem Druck schob er ihm seinen Steifen hinein. 
Sie keuchten auf, fanden beinahe sofort in einen gemeinsamen Rhythmus. Clemens hatte den Arm eng um Leon geschlungen. Nun glitt seine Hand über den straffen Bauch hinunter. Sie umfasste Leons Schwanz mit festem Griff und massierte ihn gekonnt. Er sah Sterne und explodierte im selben Moment. Einen Augenblick später folgte Clemens ihm nach. „Jaaaa!“ Es klang fast wie ein Triumphschrei. Zwei, drei Mal stieß er noch zu, dann blieben sie erschöpft liegen, so wie sie waren, ineinander verschlungen, verschwitzt und mit rasendem Herzschlag.



Mittwoch, 13. September 2017

Die Todesbühne von Andrea Klier

"Die Todesbühne" ist der 10. Fall für Kommissar Hauke Holjansen. Der Ostfrieslandkrimi ist das letzte Werk, das Andrea Klier kurz vor ihrem Tod zum Abschluss bringen konnte.
Eine sehr geschätzte Autorin ist von uns gegangen. Auf Wunsch von Andrea Klier und ihrer Familie wird der Ostfrieslandkrimi "Die Todesbühne" aus der beliebten Hauke Holjansen-Krimireihe post mortem veröffentlicht. Der Klarant Verlag möchte den Roman mit dem allergrößten Respekt und der tiefsten Verbundenheit mit der Autorin Andrea Klier veröffentlichen und allen Lesern zugänglich machen.

Zum Inhalt von "Die Todesbühne": 
Eine bizarre Mordserie erschüttert die ostfriesische Stadt Aurich. Erst wird der Journalist Paul Wagner erschossen in einem Hotelzimmer aufgefunden, dann sterben mehrere Schauspieler des berühmten Genesius-Theaters - mitten in der Aufführung auf der Bühne.
Für Hauptkommissar Hauke Holjansen ist der Fall besonders brisant, denn seine Cousine Fiona ist Teil des Ensembles. Schnell wird klar: Die Spur führt in die Vergangenheit. Schon vor zehn Jahren war ein Schauspieler des Genesius-Theaters - der Sohn des nun ermordeten Paul Wagner - auf der Bühne ums Leben gekommen. Und noch viel mehr furchtbare Dinge sind damals geschehen …
Alles spricht für einen lange geplanten Rachefeldzug, und den Kommissaren bleibt keine Zeit. Im Umfeld des friesischen Theaters stoßen sie auf Intrigen, Eifersüchteleien und Hass. Die Liste der Verdächtigen wird immer länger, und zu Haukes Entsetzen deutet ein konkreter Hinweis ausgerechnet auf Fiona …

In der Reihe "Hauke Holjansen ermittelt" sind die Ostfrieslandkrimis "Lazarusmorde" (ISBN 978-3-95573-115-1), "Die schwarze Perle" (ISBN 978-3-95573-199-1), "Ostfriesische Rache" (ISBN 978-3-95573-250-9) "Friesische Zerstörung" (ISBN 978-3-95573-295-0), "Das letzte Ultimatum" (ISBN 978-3-95573-335-3), "Tödliche Wappen" (ISBN 978-3-95573-409-1) "Ostfriesisches Erbe" (ISBN 978-3-95573-491-6)"Ostfriesische Gier" (ISBN 978-3-95573-503-6), "Ihr letzter Fall" (ISBN 978-3-95573- 607-1) und jetzt auch "Die Todesbühne" (ISBN 978-3-95573-686-6) im Klarant Verlag erschienen. 

Der Roman kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro. 

Mehr Informationen zu "Die Todesbühne " erhält der Leser hier: 
https://www.amazon.de/dp/B075FWCZKV sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/die-todesbuehne-ostfrieslandkrimi_23594740-1.


Montag, 4. September 2017

Ein Blick genügt (Boston Berserks 8) von Aurelia Velten


Lesejunkie-Buchempfehlung und Rezi zu:
Ein Blick genügt (Boston Berserks 8)
von
Aurelia Velten
Während sich seine Teamkollegen einer nach dem anderen verlieben, weiß Mace Brown noch nicht einmal, wie sich das anfühlt. Dadurch ist er völlig überfordert, als er Rita-Faya Ferguson zum ersten Mal trifft. Nicht nur, dass er sie ausgerechnet im Flugzeug kennenlernt und sich dank seiner Höhenangst wie ein echter Waschlappen benimmt, nein, der sonst so selbstbewusste NBA-Spieler bringt ihr gegenüber auch später kaum ein Wort heraus.
Rita-Faya zieht mit ihrer Tochter zurück nach Boston, damit diese ihren Vater häufiger sehen kann. Bei ihrem neuen Job läuft sie diesem arroganten Basketballspieler, der sich zu fein ist, mit ihr zu reden, ständig über den Weg. Dazu kommt noch ihr Exmann, der sich langsam zu einem kontrollsüchtigen Mistkerl entwickelt …
Bald glaubt sie, ihr Umzug war die schlechteste Entscheidung seit Langem, bis sich ein Missverständnis auflöst und die Welt plötzlich ganz anders aussieht.
»Ein Blick genügt« ist der achte Band der Boston Berserks-Reihe. Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden – jeweils mit abschließendem Ende.
384 Seite
https://www.amazon.de/Ein-Blick-gen%C3%BCgt-Boston-Berserks-ebook/dp/B074YYRMTT/ref=la_B00S3GS992_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1504550046&sr=1-1
Meine Rezi:
Das Cover ist Wundervoll, es hat eine tolle Farbgestaltung und hat ein sehr gut zur Story passendes Motiv. Wow...mich spricht es total an und es wird auch als Taschenbuch in mein Regal einziehen müssen.
Der Klappentext ist sehr gut geschrieben, er macht sofort Lust auf die Story, er macht Neugierig ohne zuiel zu verraten.
Ich werde nicht spoilern, lest sie bitte selber, es lohnt sich wirklich!
Der Schreibstil ist super, er ist sehr Flüssig und sehr leicht lesbar. Er ist fesselnd, in einer tollen modernen Ausdrucksweise. Jung und Modern. Es macht unglaublich Spaß diese Story zu lesen.
Tolle Humorvolle Anteile wechseln sich mit ein wenig Dramatik und ganzzzzz viel Liebe ab. Emotional, ganzzzzzz...Liebevoll.
Die Protagonisten sind total toll beschrieben, sie wirken beim lesen sehr Lebendig, sehr Bildlich erzählen sie ihre Story. 
Außerdem gefällt es mir auch die anderen Teammitglieder der Berseks beim Lesen wieder zu treffen. Es ist schon ein tolles Team. 
Die Story ist genial, sie hat einfach alles um den Leser super gut zu Unterhalten.
Ich bin total in Mace verliebt, er ist ein klasse Typ, ich will euch nicht zuviel verraten, aber er ist echt süße, Zuckersüß und ein einmaliger Protagonist! 
Mein Fazit? Eine tolle Zuckersüße Lovestory mit einem ernsten Hintergrund, sie ist Fesselnd, Humorvoll, dramatisch, sexy und ....ach sie ist eichfach unglaublich Liebevoll geschrieben. 
Total genial, super lesbar eine absolute Lesejunkie Leseempfehlung 5 Sterne!!

Sonntag, 3. September 2017

Blogtour "Drei Engel "für Dich von Ava Innings


Autoren – Interview für den Lesejunkie!

Name? Viola Plötz
Pseudonyme: Ava Innings und Violet Truelove
Irgendwie logisch, oder?
Geburtstag? 20.11.1979
Okay, nicht? Dann vielleicht nur dein Alter? Noch 37 ;-)
💕
Beschreib dein Gewicht?Figur? FURCHTBAR! Quadratisch, praktisch gut? Nein, definitiv zu dick!
Okay,sowas fragt man nicht, aber ich bin sooooo neugierig!
Augenfarbe? Ein helles Braun, im richtigen Licht fast golden.
Haarfarbe? Dunkelblond oder hellbraun … Der übergang ist ja fließend ;-)
💕
Bist du Verliebt? Verlobt? Verheiratet? Verheiratet.
Kinder? Wenn ja, wieviele? Zwei. Kind 1 und Kind 2 ;-) Inzwischen zehn und fast acht.
💕
Hast du ein Haustier? Zwei Katzen
Wie heißt dein Haustier? Oder wie würde es heißen wenn du eins hättest? Sie heißen Liz und Blinky. Die Kinder haben sie benannt. Ich wollte sie Fidschi und Tahiti nennen, durfte es aber nicht. Daher heißen die Katzen in einem meiner Romane so.
Was ist dein Lieblingstier? Delfine und Pferde
💗Sam und Russel 💗

Welche Hobbys hast du außer schreiben? Lesen, Fotografieren, Brettspiele spielen, Yoga, Surfen
Welche Lieblingsfarbe? Sonniges Gelb und Türkisblau
Hast du irgendeinen Spleen/Tick? Einen? Ich bin ein wandelnder Spleen ;-) Beim Schreiben habe ich beispielsweise eine Vorliebe für Buch im buch und ich verquicke meine ‚Welten’ immer miteinander ;-)
Sammelst du irgendetwas? Signierte Ausgaben von befreundeten Autorenkollegen.
💖
Was ist dein Lieblingsessen? Das wechselt bei mir immer. Heute wäre es Pizza Hawaii.  Ich liebe Pizza Hawaii
Was trinkst du am liebsten? Jacky mit Cola
Was hörst du gerne für Musik? Dies und das. Auch da kann ich mich nur schwer festlegen. Im Prinzip einfach das, was mir gefällt. Von Hardcore Metall bis hin zu ganz soften Sachen. Es ist echt einfach zu sagen, was ich nicht höre: Schlager (nie!) und Hip-Hop (bis auf ganz wenige Ausnahmen, also so gut wie nie).
💖
Lieblingslied? You & me von you and me
Zu welchem du total ausflippen kannst! Temple of love
Hast du eine Lieblings-Fernseh-Serie? Castle, Supernatural, How I met your mother, die Big bang Theorie, Lucifer … Okay, erwischt: Serienjunkie! Wow...der Lesejunkie liebt The Big Bang Theorie
Lieblings Kinofilm? Six Sense (heute, auch das wechselt gerne) UND: Ich liebe Heist-Movies!
So einen richtigen Schmachtfetzen vielleicht? Ein ganzes halbes Jahr … natürlich *Schluchz!!!

Hast du einen Lieblings-Autoren? Stephen King
Außer dir selber? Hüstel, lach!
💕
Welches Buch ist dein Lieblings-Buch? Die Frau des Zeitreisenden
Welches Buch hat dich tief Berührt? Ein ganzes halbes Jahr, Harry Potter, der Anschlag
Nenne mal 2 Namen die du magst: Bruce und Andy (Irons, aber das versteht sich von selbst)
💗Sam und Dean💗

Hast du einen Lieblings-Witz? Nee, ich bin megaschlecht im Witze erzählen und wenn, dann sind sie total versaut ;-) Ich erzähle dir den einzigen, den ich echt gut erzählen kann, wenn wir uns das nächste Mal sehen. Sag einfach „Ich bin der fesche Bill, ich vögle wen ich will“, dann weiß ich welchen Witz ich meinte.
Ich werde dich drauf ansprechen ,lach 
💖
Urlaub am Strand? oder Stadt? HALLO! Ich schreibe SURFERROMANCE …
💕
Landleben/Stadtmensch? Land
Lieferservice? Oder selber kochen? Lieferservice
Pizza oder Pasta? Heute Pizza, morgen Pasta
Döner oder Burger? Mag ich auch beides ;-)
💖💖
Putzfrau oder selber schrubben? Zum Glück eine Putzfrau!!! Ohne wäre ich verloren!
Ich bin eine kleine Hausfrauen-Schlampe, aber psssst.
💖
Couchpotato oder Partybiene? Couchpotato ;-)
Cocktails oder Bier? Cocktails
Welchen Star würdest du gerne mal persönlich kennenlernen? Äh, ja … Star ist übertrieben, eher pseudoberühmt. Wobei, innerhalb der Surfszene, natürlich eine ‚lebende Legende’ und so: Bruce Irons
Allerdings wäre das eher so eine Pflichtveranstaltung.
Just for fun würde ich sehr gerne Stephen King treffen.
💕
Lieblings-Farbe? Hatten wir schon und ich bleibe ebenfalls bei einem unentschiedenen: Sonniges Geld und Türkisblau J #sommer #sonne #meer
Ich kann mich ja nie für eine entscheiden!
💗Jayden💗

Lieblingssportart? Treibst du selber Sport? Sport ist Mord! Sage ich nach meinem Surfunfall und doch würde ich nur zu gerne wieder auf einem Brett stehen und ich mache Yoga. Okay, ich habe seit einer Ewigkeit KEIN Yoga mehr gemacht, ABER: Ich liebe Yoga und muss es unbedingt mal wieder machen
💖
Wie bist du zum Schreiben gekommen? Mit zwölf Jahren und vor allem, weil ich meine eigenen Welten erschaffen wollte
Ich weiß das fragen sie alle!
Welches Buch hast du zuletzt gelesen? Von Annie Stone ‚Pete’ 
Magst du Märchen? Ja! Sehr!
Wenn ja welches ist dein Lieblings-Märchen? Echt jetzt? Man kann da super viel über die Psyche eines Menschen erfahren, sagte meine Therapeuten-Freundin, die mir auch bei meinen Recherchen zur Seite steht. Also okay: Hosen runter! Ich liebe das Märchen von den ‚Sechs Schwänen’.
💕
Verändert sich deine Persönlichkeit durch deinen Erfolg? Ich hoffe nicht, aber ich bin ja auch nicht megaerfolgreich. Um ehrlich zu sein habe ich davor sogar Angst. Vielleicht klappt es deshalb nicht mit dem großen Durchbruch.
💖
Was würdest du gerne mal schreiben? Ich schreibe, was ich gerne mal schreiben würde. Ich wünschte bloß, ich hätte mehr Zeit.
💕
Zweifelst du beim Schreiben manchmal an dem was du schreibst? Immer! Und irgendwann ist dann dieser Punkt erreicht und du weißt: Jetzt fehlt nicht mehr viel, nur noch ein klein wenig und dann ist es rund. Das ist jedes Mal sehr erlösend.
💖
Nerven dich Blogger wie ich wenn sie dich anschreiben?
Ehrliche Antwort bitte, ich kann das ab! Ich werde ganz selten angeschrieben. Wie gesagt, ich bin nicht megaerfolgreich  und du würdest mich NIE nerven.
💖
Lebensweisheit oder Spruch der dir was bedeutet?
In den Tiefen des Winters erfuhr ich schliesslich, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer liegt. (Albert Camus)

Steckt in deinen Storys immer ein Stück von Dir?
Ich habe ja schon ganz viele Geschichten geschrieben und in allen steckt stets eine Menge von mir.
💕
Treffen wir dich auf Buchmessen? Wenn ja, wo?
Ich muss ja Autogramme abstauben und dich drücken!
Ich werde in Frankfurt sein, wenn auch nur kurz. Was mit Leipzig ist, weiß ich noch nicht. Geplant ist bisher nichts.

Der Lesejunkie hat für Leipzig schon das Zimmer gebucht! Frankfurt ist leider nicht geplant
💗
Wie wichtig findest du Werbung auf FB Seiten wie der meinen? Extrem wichtig! 1000 Dank an dieser Stelle dafür <3
Blog-Beiträge über dich? Noch besser.
💕
Die Links zu deinen FB-Seiten oder deinem Blog!?
Klar, gerne:
www.truelovejoy.de
www.themillionairesclub.de
Ava: https://www.facebook.com/avainnings/?fref=ts
Violet: https://www.facebook.com/truelovejoy.de/?fref=ts

Millionaires Club: https://www.facebook.com/Millionaires-Club-Reihe-302372233220585/?fref=ts

Truelove Coverdesign:
https://www.facebook.com/Truelove-Coverdesign-120596868052769/?fref=ts

Instagram: https://www.instagram.com/avainnings_truelovejoy/?hl=de

Waren die Fragen schlimm? Bisher nicht ;-) Ich bin sicher, ich werde es überleben.
💗
Okay dann hab ich hier noch zwei, hahaha
Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Ein Haus auf Hawaii, viele Reisen und ein Leben ohne finanzielle Sorgen. Gesundheit wäre toll und ein Bestseller.
Was hältst du von Schleimern? Ich finde es total gut, wenn Leute meine Geschichten lieben, aber wenn sie dann Interesse an mir haben, ist das extrem strange für mich. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich etwas Besonderes bin.
💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗

Tadaaaaaaa.......ihr wollt ein Gewinnspiel?
Ich auch, aber ich habe hier eins extra nur für euch Leseratten !
Wichtiger Hinweis für alle die mitspielen wollen!!!: Antworten direkt an Ava Innings/Violet Truelove
 und zwar an: 
violet@truelovejoy.de 
 Betreff: Gewinnspiel Engel - Tag 03
Das Kleingedruckte für Gewinnspiele

Das Gewinnspiel läuft bis zum 09.09.2017 um 21 Uhr und wird im Laufe des folgenden Tages (10.09.2017) per Zufallsgenerator unter allen richtigen Tipps ausgelost. Die Teilnehmer müssen 18 Jahre alt sein, um berechtig
t zu sein, bei diesem Gewinnspiel mitzumachen. Für jede richtige Antwort erhalten die Teilnehmer je ein Los, das in den Lostopf wandert. Änderungen des Gewinnspiels sind im Sonderfall vorbehalten. Die Preise werden nicht in bar ausgezahlt und sind nicht auf andere übertragbar. Die Autoren haften nicht für die Gewinne, die über den Postweg verloren gehen.
Ganz viel Glück für euch!
 Und nicht vergessen besucht auch die anderen Beiträge denn für jede richtige Antwort erhaltet ihr Teilnehmer je ein Los, das in den Lostopf wandert.
***Blogfahrplan***